Sekretariat geschlossen

14. Februar 2020

Zwischen 17.02.2020 und 21.02.2020 ist das Sekretariat geschlossen. Ab 24.02.2020 sind wir wieder für Sie erreichbar.

 

Gratulation!

07. Februar 2020

Wir gratulieren unserer Kollegin Dr.in Barbara Stiglbauer zu ihrer Habilitation für ihre Arbeit „Resources at Work – A Resource-Focused View on Work and Well-Being“. Nähere Infos auf der Homepage der JKU.

 

Stellenausschreibung UniversitätsassistenIn mit Doktorat/Ph.D.

20. Dezember 2019

Sie sind interessiert in einem spannenden Forschungsumfeld zu arbeiten, dann bewerben Sie sich ganz einfach.
Unser Team freut sich auf Unterstützung in folgenden Bereich:
 

Ausschreibung UniversitätsassistentIn mit Doktorat/Ph.D. (befristete Einstellung auf 6 Jahre) mit dem Schwerpunkt »Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung« und/oder »Medienpsychologie«

 
Bitte geben Sie bei der Bewerbung unbedingt die „Anzeigennummer 3919“ an.

Besuchen Sie auch unsere Karriereseite.

 

Öffnungszeiten Sekretariat

01. Juli 2019

Das Sekretariat ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

MO 08:00 – 13:00 Uhr
DI 08:00 – 16:00 Uhr
MI 08:00 – 16:00 Uhr
DO 08:00 – 12:00 Uhr
FR geschlossen

 

Posterpräsentation am 13.12.

10. Dezember 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe KollegInnen, wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an der
 

Posterpräsentation „Students Present: Current Research in Work and Organizational Psychology“
am Donnerstag, den 13.12.2018 ab 16:00 Uhr im Uni Center BR 6 ein.

 
Es erwarten Sie wissenschaftlich fundierte Antworten zu aktuellen arbeits- und organisationspsychologischen Fragen, die von Studierenden der Seminare „Work Psychology“ und „Organizational Psychology“ anschaulich aufbereitet und präsentiert werden.
 
Auf Ihr Kommen freuen sich die Studierenden der Seminare sowie
 
Sonja Falkner-Matzinger und Carrie Kovacs

 

Ist DIGITALES Wissen(schaft)?

12. Juni 2018

Ist Digitalisierung und wissenschaftliche Beweisführung vereinbar?
 

Buch und Laptop

 
Braucht die Wissenschaft noch Bücher? Kann der starre wissenschaftliche Publikationsablauf der Schnelllebigkeit des digitalen Zeitalters noch gerecht werden? Aber falls nicht: Gibt es überhaupt tragbare Alternativen? Ist wissenschaftliche – d.h. auch nachhaltige – Dokumentation mit laufender Aktualisierung von Online-Quellen und Speicherung „in der Cloud“ vereinbar? Wie wird Wissenschaft durch den computer-vermittelten Informationsaustausch gefördert, gehemmt, transformiert? Oder ist die Logik von wissenschaftlicher Belegkultur von aktuellen Modetrends ganz und gar unabhängig?

Vor diesem Hintergrund diskutieren Forscherinnen und Forscher der JKU aus den Bereichen Soziologie, Bildung, Informatik, Volkswirtschaft, Recht und Psychologie die Frage: „Wie haben sich Erwartungen an wissenschaftliche Beweis-/Belegführung durch die Digitalisierung geändert?“. In der Podiumsdiskussion werden die Belegtraditionen und Beweisführungslogiken unterschiedlicher Disziplinen vor- und auch in Frage gestellt.
 
Wann und wo?

Organisiert und moderiert durch Dimitri Prandner aus der Abteilung für Empirische Sozialforschung und Carrie Kovacs aus der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie.

Einladung als pdf downloaden.

 

Welios: „Co-smonauts“ verbindet Generationen

29. Mai 2018

Das kooperative Spiel „Co-smonauts“ soll Jung und Alt näher zusammenbringen.

Unsere Mitarbeiterin Dr.in Barbara Stiglbauer unterstützte die Entwicklung des einzigartigen Prototypen, bei dem ein virtuelles Raumschiff nur durch die Zusammenarbeit von „Captain“ und „Navigator“ sicher gesteuert werden kann. Es kann in der Weltraumausstellung im zweiten Obergeschoß des Welser Science Centers ausprobiert werden.
 
Lesen Sie mehr unter:



 

Wir gratulieren Dr.in Martina Mara zur Professur für Roboterpsychologie

09. Mai 2018

Frau Univ.-Prof. Dr.in Martina Mara wurde mit 1. April 2018 als Professorin für Roboterpsychologie an das Linz Institute of Technology berufen. Von 2012 bis 2013 war Martina Mara an unserer Abteilung als Projektmitarbeiterin beschäftigt. Wir freuen uns auf eine weitere Kooperation und wünschen Martina alles Gute für Ihre neue Herausforderung!

 

Das war die ÖGP 2018!

25. April 2018

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich für bei allen Teilnahmemden an der ÖGP 2018. Durch die vielen Beiträge bekamen wir die Möglichkeit ein spannendes und vielseitiges Tagungsprogramm zu erstellen.
 

Psychologie

 

ÖGP 2018: Rund 250 wissenschaftlich arbeitende Psychologinnen und Psychologen an der JKU!

 
Vizerektor Prof. Andreas Janko und Nationalratsabgeordneter Mag. Klaus Fürlinger begrüßten die 250 wissenschaftlich tätige Psychologinnen und Psychologen zur Fachtagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (ÖGP) an der JKU. Der alle zwei Jahre stattfindende Kongress wurde 2018 vom Team der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie organisiert.
 
Bei frühlingshaftem Schönwetter präsentierte sich der JKU Campus den Tagungsgästen von seinen schönsten Seiten. Die mehr als 120 Beiträge zeigten ein eindrucksvolles Bild über die Vielfalt und Innovation der psychologischen Forschung in Österreich und zusätzlich konnten vertiefende Einblicke in die Forschungsbereiche der Personalarbeit von Universitäten und der Roboterpsychologie durch die Keynote-Speaker Prof. Klaus Moser (Universität Erlangen-Nürnberg) und Prof.in Martina Mara (Roboterpsychologie; JKU) gewonnen werden.
 
Ganz im Zeichen der Digitalisierung und dem damit verbundenen Potenzial für die psychologische Forschung, lud Prof. Bernad Batinic (Institut für Pädagogik und Psychologie) als Tagungspräsident zur Teilnahme an einer mehrtägigen Studie ein, wo Daten mit Hilfe neuer Technologien, den sogenannten Beacons, mit klassischen Fragebogenverfahren verknüpft wurden. In Zusammenarbeit mit der rechtswissenschaftlichen Fakultät der JKU wurde die Untersuchung durch einen Workshop zum Datenschutz begleitet. Die Akzeptanz unter den FachkollegInnen zum „Tagungs-Tracking“ war hoch, die Ergebnisse sind jedoch noch ausständig.
 
Die Ergebnisse der Evaluierung der ÖGP 2018 liegen hingegen bereits vor und zeigen deutlich, wie sehr eine gute Tagungsorganisation sowie ein moderner Tagungsort für den Aufbau von Kommunikations- und Forschungsnetzwerken innerhalb der Science Community beiträgt. Alle befragten TeilnehmerInnen zeigten sich sehr zufrieden oder zufrieden mit den Aspekten Tagungsort und Organisation, welcher auch Ausdruck verliehen wurde: „Vielen Dank für die ausgesprochen sympathisch gestaltete Tagung! Insgesamt war die JKU wirklich ein toller Tagungsort!“
Lesen Sie weiter auf der Homepage der ÖGP 2018 unter www.oegp2018.at. In der Zwischenzeit wurde die Rubrik „Rückblick“ ergänzt. Unter „ÖGP in Bildern“ finden Sie die Fotos der Tagung. Unter „Downloads“ haben wir für Sie unter anderem die Folien zu unserem Workshop „Das vermessene Ich“ – Wearable Computing aus datenschutzrechtlicher Sicht von unserer Rechtsexpertin Sarah Heiml (JKU) zur Verfügung gestellt.
 


 
JKU Linz | Institut für Pädadogik und Psychologie | Abteilung AOM Psychologie | Altenbergerstr. 69, A-4040 Linz | E-Mail: aom@jku.at | Tel.: +43 (0) 732 2468 - 7270